• Dieses Parlament ist das Herzstück der Demokratie auf Ebene der EU
    Dieses Parlament ist das Herzstück der Demokratie auf Ebene der EU
  • Wir müssen die EU vom Kopf auf die Füße stellen
    Wir müssen die EU vom Kopf auf die Füße stellen
  • Willkommen auf meiner Internetseite
    Willkommen auf meiner Internetseite
  • Erfahren Sie mehr über mich, meine Arbeit, meine Ziele
    Erfahren Sie mehr über mich, meine Arbeit, meine Ziele
Martin Schulz im Interview „Das Ende der EU ist für viele Menschen denkbar“
EU-Parlamentspräsident Schulz zu Besuch bei Kern
Schulz: Idomeni ist Schandfleck für EU-Staaten
Martin Schulz im Interview: „Vereine können sehr integrative Wirkung haben“

Eine "atemberaubende Abwendung von den Werten Europas" beobachtet EU-Parlamentspräsident Schulz in der Türkei. Präsident Erdogan führe das Land in einen "Ein-Mann-Staat". Klartext erwarten auch andere Politiker von Kanzlerin Merkel bei ihrem Treffen mit Erdogan.

Sie wolle Kritik offen ansprechen, hatte Kanzlerin Angela Merkel vor ihrem…

Lesen Sie mehr

Brüssel/Berlin.  EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat die von Präsident Recep Tayyip Erdogan betriebene Aufhebung der Immunität vieler Abgeordneter als schweren Schlag gegen die Demokratie verurteilt.

 

„Seit den letzten Wahlen wird systematisch der Rechtsstaat ausgehöhlt und eine Ein-Mann-Herrschaft zementiert”, sagte Schulz der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

 

Die…

Lesen Sie mehr

Während der Plenartagung haben die Abgeordneten neue Vorschriften für Europol verabschiedet, um die Befugnisse der EU-Polizeibehörde im Bereich der Bekämpfung von Terrorismus und organisierter Kriminalität zu stärken. Die Abgeordneten debattierten über die Dublin-Reform und betonten die Notwendigkeit eines effizienten Asylsystems auf Basis der Solidarität unter…

Lesen Sie mehr

Im Streit zwischen der EU und Ankara setzt EU-Parlamentschef Martin Schulz auf den Faktor Zeit. Wenn die Visafreiheit für die Türkei erst im Oktober komme, sei das "kein Problem". Von Albrecht Meier, Tagesspiegel.

Herr…


Lesen Sie mehr

Ein gebrochenes Versprechen – und er nennt es auch so. Für viele ist das Scheitern Europas in der Flüchtlingskrise, in Sicherheits- und Wirtschaftsfragen ein Bild für den Zustand Europas. Wie es tatsächlich um Europa steht, darüber spreche ich heute in Straßburg mit Martin Schulz, dem Präsidenten des europäischen Parlaments. Von Isabel Kumar, Euronews.

Isabel…

Lesen Sie mehr

Im Streit mit der Türkei über die Visafreiheit für ihre Staatsbürger bleibt das Europaparlament hart: Der Vorsitzende Martin Schulz (SPD) sagte im Deutschlandfunk, es werde so lange nicht über das Vorhaben beraten, bis Ankara alle Bedingungen erfüllt habe. Erstaunt zeigte sich Schulz darüber, welche Kompetenzen Staatspräsident Erdogan in Anspruch nimmt. Martin Schulz im Gespräch mit…

Lesen Sie mehr

Zur Eröffnung der Mai-Plenartagung erinnerte der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz an die Erklärung des französischen Außenministers Robert Schuman vom 9. Mai 1950 über die Schaffung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) – der Vorgängerin der EU. Er rief die Europäer dazu auf, den gleichen Mut zu zeigen und für Solidarität sowie friedliche Zusammenarbeit…

Lesen Sie mehr

Heiliger Vater,
verehrte Festgäste,

Es ist mir eine große Ehre und Freude, in der Sala Regia im Vatikan anlässlich der Verleihung des Karlspreises an Seine Heiligkeit Papst Franziskus zu sprechen. Der Karlspreis ist ein Bürgerpreis, gestiftet von den Bürgern Aachens,…


Lesen Sie mehr

Am Montag (2.5.) diskutieren die EU-Abgeordneten mit Experten über Pläne für ein verbindliches EU-Lobbyisten-Register. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz ist am Dienstag (3.5.) in Aachen, um den Europäischen Karlspreis für die Jugend zu verleihen. Am Sonntag (8.5.) öffnet das Parlament in Straßburg seine Türen für die Besucher, um den Europatag zu feiern. Die Fraktionen bereiten die kommende…

Lesen Sie mehr

Der EU-Parlamentspräsident Martin Schulz warnt vor „nutzloser Propaganda“ mit Grenzkontrollen. Er unterstützt dagegen den Vorstoß von Arbeitsministerin Nahles zur Sozialhilfe für EU-Bürger.

HamburgDer Europapolitiker Martin Schulz hat die von Österreich angekündigten Kontrollen am Brenner-Pass als nutzlos kritisiert. „Die Leute, die…

Lesen Sie mehr

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich denke, wir wissen alle noch ganz genau, was wir am 26. April 1986 gemacht haben. Dieser Tag hat sich uns allen tief ins Gedächtnis eingegraben, denn vor 30 Jahren, am 26. April 1986 explodierte in der damaligen Sowjetrepublik Ukraine der Reaktorblock 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl: es kam zur totalen Kernschmelze,…

Lesen Sie mehr

Die Türkei hat offenbar zum zweiten Mal binnen weniger Tage einem deutschen Journalisten die Einreise verweigert. Der EU-Parlamentspräsident kritisiert das Vorgehen der türkischen Behörden.

Nach dem erneuten Einreisverbot für einen Reporter hat EU-Parlamentspräsident Martin Schulz die Türkei…

Lesen Sie mehr

Papst Franziskus hat den Karlspreis verdient. Dieser Meinung ist EU-Parlamentspräsident Martin Schulz. Er wolle Gemeinsamkeiten vertiefen und nicht Unterschiede stärken, sagte Schulz am Montag im Interview der deutschen katholischen Nachrichtenagentur KNA in Brüssel. Am 6. Mai wird der Papst in Rom mit dem Karlspreis ausgezeichnet.

Nach den Worten von Schulz hat der Papst kürzlich bei seinem…

Lesen Sie mehr

Wie gehen die europäischen Muslime mit der Radikalisierung um? Welche Rolle spielen die Frauen bei der Bekämpfung dieses Problems? Was können sie zur Entradikalisierung beitragen? Diese Fragen stehen im Zentrum einer Konferenz des Präsidenten des Europäischen Parlaments Martin Schulz und des Vizepräsidenten Antonio Tajani am Dienstag, den 26. April. Zusammen mit führenden Experten sollen…

Lesen Sie mehr

Berlin (dpa) - Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, hat mit Empörung auf islamfeindliche Äußerungen führender AfD-Politiker reagiert. «Die Einlassungen der AfD zum Thema Islam sind abstoßend. Eine ganze Religionsgemeinschaft unter Generalverdacht zu stellen, ist unanständig», sagte der SPD-Politiker am Montag. Spaltung, Krawall, die Diffamierung ganzer Gruppen und das Schüren von Ängsten…

Lesen Sie mehr

Martin Schulz, der Präsident des EU-Parlaments fürchtet um die Zukunft von Europa und hofft auf das Engagement der Kirchen. Das sagte er auf Anfrage der Organisatoren des 100. deutschen Katholikentages.

„Dieses großartige Projekt ist heute gefährdeter denn je." Die Mitgliedsstaaten seien „untereinander nicht solidarisch", nationale Egoismen bedrohten den Zusammenhalt, „zerstörerische Kräfte"…

Lesen Sie mehr

Berlin (dpa) - Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz (SPD), hat die Entscheidung der Bundesregierung im Fall des TV-Moderators Jan Böhmermann als «problematisch» bezeichnet. «Politik sollte sich bei der Beurteilung von Satire zurückhalten», sagte Schulz am Freitag. «Politische Entscheidungsträger müssen Satire, kritischen Journalismus und die Freiheit der Kunst aushalten, denn sie sind…

Lesen Sie mehr

Der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz hat die Abstimmung des Plenums zur EU-Richtlinie über die Verwendung von Fluggastdatensätzen (Passenger Name Record, EU-PNR) sowie zum Datenschutzpaket begrüßt.

Das Datenschutzpaket besteht aus der Verordnung zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr sowie aus der Richtlinie…

Lesen Sie mehr

Straßburg (ots) - Mit Blick auf das EU-Türkei-Abkommen, das heute im EU-Parlament debattiert wird, fordert EU-Präsident Martin Schulz dazu auf, selbstbewusst aufzutreten und die Probleme mit der Türkei im Bereich der Menschenrechte und Pressefreiheit offen anzusprechen: "Was überhaupt nicht geht ist, dass wir schweigen, weil wir in der Flüchtlingspolitik zusammenarbeiten. Das Problem mit…

Lesen Sie mehr

Schon länger befinde sich Europa auf einer abschüssigen Bahn, urteilt der Präsident des Europaparlaments Martin Schulz. Er warnt sogar vor einer „Implosion der EU“, werden die Weichen nicht neu gestellt.

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat vor einem Verlust des Vertrauens in die EU und der Gefahr einer "Implosion" gewarnt. Das Vertrauen vieler Menschen…

Lesen Sie mehr